Warum das Geld in deiner E-Mail Liste steckt

Im ersten Teil des E-Mail Kurses hast du gelernt, wie eine magnetische Webseite aussieht und welches Ziel diese Seite hat.

Durch die Handlungsaufforderung, hast du den Webseitenbesucher aufgefordert seine E-Mail Adresse zu hinterlegen. Nun hast du die Erlaubnis deinen Interessenten via E-Mail anzusprechen.

Hier kommt das sogenannten E-Mail Marketing ins Spiel.

E-Mail Marketing beschreibt alle Mittel, um Besucher, Interessenten und Kunden mittels E-Mail anzusprechen und dadurch etwas zu verkaufen.

E-Mail Marketing Prozess

Wie du siehst wird aus einem Besucher deiner Webseite durch die Eintragung in deine E-Mail Liste ein Interessent. Durch weitere Maßnahmen wird aus dem Interessenten ein Kunde und später ein Stammkunde.

Die 3 Elemente des E-Mail Marketing

Welches Ziel verfolgen wir nun mit dem E-Mail Marketing? Als erstes geht es darum, dass wir den Besucher deiner Webseite in einen Interessenten verwandelt haben.
Durch die konstante Kommunikation per E-Mail schlagen wir die folgenden drei Fliegen mit einer Klappe 😉

Kommunikation

Jeder Mensch kommuniziert auf eine bestimmte Art und Weise. Das Zitat „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ von Paul Watzlawick beschreibt dieses Phänomen sehr treffend.

Im Zeitalter des Internets geschieht die Kommunikation auf eine andere Weise als früher. Telefone und Briefe werden nun von Social Media und E-Mail weitestgehend abgelöst.

Die Geräte und die Art der Kommunikation ändert sich, nicht jedoch der Fakt, dass wir kommunizieren und dadurch die nächsten beiden Punkte beeinflussen.

Reziprozität

Reziprozität steht für wechselseitiges kommunizieren oder einem gegenseitigen Tausch. Sie fußt auf dem uralten Prinzip des „Geben und Nehmens“.

Die sogenannte echte Reziprozität besteht aus 3 Schritten.
1. Eine Eröffnungsgabe
2. Annahme der Gabe
3. Gegengabe erfolgt

Die Gabe ist in unserem Fall der gratis Report, ein Video oder ein kostenloses Beratungsgespräch.

Der Gegenüber nimmt diese an, sprich der Besucher trägt sich in deine E-Mail Liste ein. Durch E-Mail Marketing, Hilfe und kostenlose Informationen erschafft man eine Art Ungleichgewicht. Du gibst viel Informationen an deinen Interessent. Dieser wird dir nach dem Reziprozitätsprinzip dann auch etwas zurückgeben.

Du wirst sehen, dass du nun nicht mehr verkaufen musst. Dein Interessent vertraut dir und wird dadurch leichter zum Kunden.

Du bist nun nicht mehr Verkäufer sondern Berater!

Beziehungsaufbau

Ein weiterer Vorteil der E-Mail ist der Aufbau der Beziehung zu deinem Interessenten.

Wieso solltest du nun eine Beziehung aufbauen?

Stell dir vor, du würdest deinem Date beim ersten Treffen schon einen Heiratsantrag machen. Das wird nicht funktionieren!

Du musst zuerst eine Beziehung aufbauen, um dann einen Antrag zu machen.

Genauso verhält es sich beim E-Mail Marketing. Erst die Beziehung, dann der Verkauf!
E-Mail Marketing funktioniert wie Kommunikation im echten Leben.

Da du viele hilfreiche Informationen, Hilfestellungen und Angebote bereitstellst und kommunizierst, baust du eine Beziehung auf.

In der realen Welt triffst du dich mit deinem Kunden ja auch persönlich und baust dadurch eine Beziehung auf.

Mit der Kommunikationsform E-Mail geschieht das nun online. Die Beziehung wird über den Austausch von Mails und Infos aufgebaut. Genauso wie die Reziprozität ist der Aufbau der Beziehung ein Schritt weiter vom Interessenten in Richtung Kunde.

Welche Maßnahmen du im E-Mail Marketing verwenden solltest

Die beste Maßnahme ist kostenlose und hilfreiche Informationen anzubieten. Dies kann in Form eines wöchentlichen/ zweiwöchentlichen oder monatlichen Newsletters geschehen.

Eine weitere Möglichkeit ist einen Blog zu führen und Updates per Mail zu versenden. Auch hier steht der Austausch von Informationen im Vordergrund.

Für Onlineshops eignen sich Mails und Newsletter um neue Produkte, Messeauftritte, soziales Engagement oder Rabatte zu präsentieren. Auch Shops können mit hilfreichen Informationen dem Kunden helfen. Gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten oder Software eignet sich ein Newsletter mit Tutorials oder Videos.

Die eigenen Produkte oder Dienstleistungen kann man perfekt via E-Mail vorstellen und verkaufen.

Jede Maßnahme die du verwendest oder Mail die du versendest, sollte immer einen klaren Nutzen haben. Langweilige Mails ohne Bezug zum eigenen Thema, ohne Handlungsaufforderung oder ohne jeglichen Nutzen für deinen Interessenten ist nicht nur eine verlorene Mail. Du riskierst damit auch Abmeldungen treuer Kunden.

Versuche immer lösungsorientiert und hilfreich zu sein. Wenn du dir ehrlich bist, magst du ja auch keinen Spam erhalten, oder?

Meine Empfehlung: sehr hilfreiches, kostenloses Webinar über E-Mail Marketing.

Wenn du weitere Infos über E-Mail Marketing und den Einsatz in deinem Unternehmen erfahren willst, lege ich dir dieses kostenfreie Webinar von Klick-Tipp ans Herz.

Klick-Tipp ist eine E-Mail Marketing Software aus Deutschland. Mit Hilfe der Software kannst du E-Mail Follow Ups, Automatismen und vieles mehr erstellen und so dein E-Mail Marketing zum Laufen bringen. Ich selbst verwende auch Klick-Tipp.

Melde dich einfach hier zum Webinar an.

Im Webinar erfährst du noch mehr Details über den Beziehungsaufbau, Automatisierungen und wie E-Mail im 21. Jahrhundert aussehen sollte. Melde dich hier an!

Wie du E-Mail Marketing automatisieren kannst

Warum sollte man überhaupt automatisieren? Der einfachste Grund ist Zeit- und Geldersparnis.

Wenn du bestimmte Mails und Mailabläufe automatisierst, läuft dein E-Mail Marketing auf Autopilot ab und du kannst dich mehr um dein Tagesgeschäft kümmern.

Du gewinnst also neue Kunden am Tag, am Wochenende, über Nacht, ja sogar wenn du schläfst.

Welchen Unterschied würde das wohl für dein Geschäft machen?

Hier zeige ich Dir ein Beispiel, was dir schon eine einzige automatisierte Mail bringen kann.

Case-Study: Wie ich mit 1 Mail, in 2 Tagen, 300€ verdient habe!

Für eines meiner Unternehmen habe ich eine automatisierte Mailfolge erstellt. Nach der Anmeldung des Besuchers bekommt dieser eine Reihe an Mails. Eine dieser Mails zielt darauf ab, den Kunden direkt anzusprechen und ihm ein Angebot zu machen.

Mit dieser einen Mail habe ich innerhalb von 2 Tagen 300€ verdient.

Wie das geht?

Eigentlich ganz einfach. Die Mail wird automatisiert versendet. Ich kümmere mich nur einmal um die Erstellung der Mail. Meine Software erledigt dann den Rest. Egal, ob sich ein Besucher nachmittags oder um 3 in der früh für meinen Newsletter anmeldet.
Die Software versendet in voreingestellten Zeiträumen bestimmte Mailfolgen.

Nach dem Versenden der Mail schrieb mir der Interessent sein Anliegen. Daraufhin haben wir einen Telefontermin vereinbart und uns am nächsten Tag persönlich getroffen. Nach einem guten Gespräch bekam ich einen Auftrag über 300€.

Du siehst der Besucher wurde zum Interessenten und durch automatisiertes E-Mail Marketing zum Kunden.

Es blieb natürlich nicht nur bei einem Auftrag. Durch die konstante Kommunikation und den ersten Auftrag wurde der Kunde zum Stammkunden.

Du siehst, selbst wenn solche Automatisierungen Geld kosten, lohnt sich die Investition, da du so ständig neue Kunden und neue Aufträge generieren kannst.

Der Spruch „Das Geld liegt in der Liste“ spiegelt das ganz gut wieder!

Fazit

Mit E-Mail Marketing hast du verschiedene Möglichkeiten, um mit deinem Interessenten zu kommunizieren. Du baust eine Beziehung auf und musst so nicht mehr verkaufen, da dein Verkaufsprozess auf einer ganz anderen, persönlichen, vertrauensvollen Ebene abläuft.

Mittels Automatisierung sparst du dir Zeit und Geld und kannst auch im Schlaf neue Kunden gewinnen.

Sieh dir auf alle Fälle das kostenlose Webinar an, um noch mehr über E-Mail Marketing zu erfahren.

Nächstes mal sprechen wir über den Blog und wie du ihn zur Neukundengewinnung einsetzen kannst.

Hast du schon einen Newsletter? Welche Fragen hast du noch zu E-Mail Marketing?

Bis dahin,
Basti

2016-12-01T19:53:27+00:00 By |E-Mail Kurs|2 Comments

About the Author:

Bastian Gläser ist Gründer von bartmedien und Autor der "7 Wege, um Neukunden online zu gewinnen". Als Bartträger und Online Marketing Berater schreibt er in diesem Blog, wie man heute Marketing macht. Er hilft Selbständigen und Unternehmern online neue Kunden zu gewinnen und Umsatz zu generieren!

2 Kommentare

  1. Gaby Engelbart 6. Juni 2016 um 11:28 Uhr- Antworten

    Hallo Bastian. Danke für einen hilfreichen Artikel. Dieses Thema ist wirklich sehr interessant. Vor kurzem habe ich noch einen Artikel dazu gelesen: http://weiter-lesen.net/1937/besseres-e-mail-marketing/ Vielleicht wird es jemanem auch interessant zu lesen.

    • Bastian Gläser 6. Juni 2016 um 13:41 Uhr- Antworten

      Hallo Gaby,

      vielen Dank! Der Beitrag ist gut und bietet tolle weitere Infos zu E-Mail Marketing!

      Schöne Grüße,
      Basti

Hinterlassen Sie einen Kommentar