Das Ranking-Geheimnis der Suchmaschinen

Im fünften Teil des E-Mail Kurses haben wir über Businessnetzwerke gesprochen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) sind Begriffe die ständig fallen. Doch worum handelt es sich dabei und wie funktioniert das eigentlich?

Google, Bing, Yahoo, Yandex und Baidu sind Namen der größten Suchmaschinen im Internet.

Über diese Maschinen werden einfache oder komplexe Suchanfragen Tag für Tag gestartet. Wie findet die Suchmaschinen nun die richtigen Inhalte und Seiten?

Wie findet die Maschine deine Webseite?

Die 3 Arbeitsschritte der Suchmaschine

Crawling

Der sogenannte Bot oder Googlebot durchsucht Webseiten und hangelt sich von Link zu Link. So erforscht er das Internet nach Daten und Inhalten und sammelt diese. Kann der Bot eine Seite nicht lesen oder wird er ausgesperrt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Seite nicht eingesammelt wird.

Indexieren

Als nächstes werden die gesammelten Daten in eine Datenbank gepackt. Wird nun nach einem Begriff gesucht, wird diese Datenbank verwendet, um relevante Inhalte zu finden, die der Bot bereitgestellt hat.

Ranken

Die Inhalte der Datenbank werden nun nach gutem und schlechtem Inhalt sortiert. Guter und relevanter Inhalt bekommt ein höheres Ranking als schlechter Inhalt.
Der Algorithmus von Google besteht aus über 200 verschiedenen Faktoren, die das Ranking beeinflussen.

Die 5 wichtigsten Rankingfaktoren:

  • Inhalt (Relevante Begriffe, Keywords)
  • Nutzererfahrung (Durchklickrate, Zeit auf der Webseite)
  • Technik (Ladezeit, Sichtbarkeit der Domain in der Suchmaschine)
  • Backlinks (Anzahl der Backlins und der verlinkenden Webseiten)
  • Social (Google+ Seite, Facebook Interaktion)

Wie du ein gutes Ranking in der Suche erreichst

Um ein gutes Ranking zu erlangen, muss man Suchmaschinenoptimierung betreiben. Oberste Priorität ist es guten Inhalt zu erstellen. Diesen gut zu verlinken und die eigene Webseite technisch, sowie optisch zu optimieren. Eigentlich ganz einfach, oder?

7 Schritte, um guten Inhalt zu erstellen!

Man spricht bei Inhalt auch von Content und deswegen von Content Marketing.

Wikipedia sagt dazu:

Content-Marketing

„Content Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot oder einer eigenen Marke zu überzeugen und sie als Kunden zu gewinnen oder zu halten.“

Im Grunde heißt es nichts anderes, als interessanten, lösungsorientierten Inhalt zu erstellen, der deinen Besuchern und Kunden weiterhilft.

So erstellst du guten Inhalt:

  • Notiere dir die größten Probleme deiner Kunden
  • Erstelle zu jedem Problem eine gute Überschrift, die den Nutzen deiner Lösung präsentiert
  • Schreibe einen detaillierten Text und präsentiere eine Lösung für das Problem
  • Verwende Bilder und Videos, sowie Listen und Schritt-für-Schritt Anleitungen
  • Benenne deine Bilder und Links sinnvoll
  • Verwende dein Hauptkeyword (maximal 3-4mal im Artikel) in der Überschrift, im Seitentitel, in den Zwischenüberschriften und in der URL

Wenn du mal nicht weiter weißt, dann verwenden einfach W-Fragen. Wer, wann, wieso, warum, etc.
Gib antworten auf diese Fragen, die deinen Kunden beschäftigt.

Ist dein Inhalt interessant und hilft dem Besucher weiter kannst du folgende Effekte erzielen:

  • Dein Inhalt rankt für wichtige Keywords (Inhalt)
  • Die Besuchsdauer erhöht sich (Nutzererfahrung)
  • Die Klickrate in den Suchergebnissen steigt (Nutzererfahrung)
  • Die Absprungrate sinkt (Technik)
  • Dein Inhalt wird in den sozialen Medien geteilt (Social, Backlink)

So kannst du die wichtigsten Rankinfaktoren erfüllen und ein gutes Ranking erzielen.
Da die Suche in Google und Co. über Keywords, also Suchwörter abgebildet wird, ist es wichtig, dass dein Artikel ein Hauptkeyword enthält. Hier bieten sich aus 3 Gründen Longtail-Keywords an.

3 Vorteile bei der Verwendung von Longtail Keywords!

Longtail Keywords bestehen aus mehr als einem Wort. Zum Beispiel: „Berater für Ärzte München“. Um auf Seite 1 n der Suchmaschine zu ranken sind diese Keywords viel besser geeignet als ein einzelnes Wort.

Vorteil 1:

Longtail Keywords haben weniger Wettbewerb und ein geringeres Suchvolumen.

Ein Suchbegriff wie „schuhe“ erzeugt 75 Millionen Ergebnisse. „schuhe kaufen“ immerhin noch 21,5 Millionen. „schuhe kaufen online“ 12,6 Millionen Ergebnisse und „schuhe kaufen online günstig“ nur noch 1,8 Millionen Ergebnisse.

Weniger Suchvolumen ist nichts schlechtes. Es bedeutet ja, das weniger Konkurrenz diesen Begriff verwendet und du mit deiner Webseite schneller auf Seite 1 gelangen kannst.

Vorteil 2:

Longtail Keywords verraten die Intention deines Besuchers.

Das Keyword „schuhe“ verrät noch nichts über die eigentliche Absicht des Suchenden. Sucht er nun nach Damenschuhen, Herrenschuhen, Online oder doch ein Schuhgeschäft vor Ort?
Beim Longtail Keyword „schuhe kaufen online auf rechnung“ wird die Intention des Besuchers viel deutlicher. Um für diesen Begriff zu ranken, hat man einerseits weniger Wettbewerb und andererseits qualifiziertere Besucher.

Vorteil 3:

Longtail Keywords helfen dir die richtigen Besucher zu erreichen.

Die Besucher, die sich wirklich für den Kauf von Schuhen online auf Rechnung interessieren, kommen über diese Keywords auf deine Seite.
Alle Suchenden, die nach einem Schuhgeschäft oder nach einer Lastschriftzahlung, oder Kreditkartenzahlung suchen werden deine Seite nicht finden.

Und das ist auch gut so, denn diese würden nur deine Absprungrate erhöhen und so dein Ranking negativ beeinflussen.
Tipp:
Youtube ist mittlerweile zu einer eigenen Suchmaschine geworden. Erstelle zu deinem Thema und Keyword ein Video und erstelle einen Youtube Kanal. So kannst du auch hier zu bestimmten Suchbegriffen ranken und neue Kunden gewinnen!

So wirbst du mit Suchmaschinenwerbung richtig, ohne Geld zu verlieren

Viele Suchmaschinen bieten Werbeplätze an, die durch ein Biet System vergeben werden.
Dadurch kannst du gezielt Besucher auf deine Webseite leiten. So erhältst du relativ schnell Traffic auf deine Seite.

Um Suchmaschinenwerbung erfolgreich zu gestalten und um kein Geld zu verballern, kannst du folgende Tipps verwenden:

  • Erstelle einen Anzeigentext nach dem AIDA Prinzip
  • Der Link muss auf deine Landingpage zeigen
  • Verwende Longtail Keywords, um qualifizierte Besucher zu erhalten
  • Deine Landingpage und der Anzeigentext sollten gleich oder sehr ähnlich sein. Du musst dieselbe Botschaft vermitteln, da der Besucher sonst meint er wäre hier falsch!
  • Vermittle dem Besucher deiner Landingpage, das er hier richtig ist und unterbreite ihm ein magnetisches Angebot
  • Vergiss nie die Handlungsaufforderung auf deiner Landingpage. Nimm deinen Besucher an die Hand und zeig ihm die nächsten Schritte auf. Ansonsten ist er wieder weg und du gibst unnötig Geld aus.

3 Einsatzszenarien für Suchmaschinenwerbung

1. Validierung neuer Geschäfstmodelle

Mit Werbung kannst du auch neue Geschäftsmodelle validieren. Erstelle dazu eine Landingpage und bewirb diese mit einer Anzeige in der Suchmaschine mit den relevanten Keywords.

Leg vorher fest ab wann dein Ergebnis valide ist. Entweder nach einer gewissen Zeit in Tagen oder nach X Anmeldungen auf der Landingpage.

Nach Ablauf des Tests kannst du sehen, ob du dein Ziel erreicht hast. Nun hast du einen ersten Hinweis darauf, ob dein neues Geschäftsmodell, Produkt oder Dienstleistung auf Interesse stößt oder nicht.

2. Keywordtest für SEO

Bevor du dich in die Suchmaschinenoptimierung stürzt solltest du wissen, für welche Keywords du deine Seite optimieren willst. Nicht immer ist die eigene Meinung deckungsgleich mit dem realen Verhalten des Suchenden.

Erstelle eine oder mehrere Anzeigen zu den relevanten Keywords. Miss über einen festen Zeitraum, welche dieser Keywords den positiveren Effekt und die meisten Besucher auf deiner Seite zur Folge haben.

Diese Winner-Keywords kannst du nun als Grundlage für deine Suchmaschinenoptimierung verwenden.

3. Gewinne neue Kunden

Durch die gezielte Werbung kannst du qualifizierte Besucher gezielt und automatisiert auf deine Webseite und deine Landingpages leiten. Stellst du dort guten und relevanten Inhalt und eine Handlungsaufforderung bereit, kannst du automatisiert Interessenten für deine E-Mail Liste gewinnen.

Fazit

SEO und SEA sind zwei große und wichtige Bereiche des Online Marketing. Diese solltest du in deinem Marketing-Mix beachten.

Dadurch kannst du nicht nur einfach viele, sondern die richtigen Besucher auf deine Webseite leiten.

Guter Inhalt ist Gold wert und hilft dir in der Suchmaschine gut zu ranken.

Durch Anzeigen kannst du neue Geschäftsmodelle, Keywords und Landingpages testen.
Hast du deine Keywords und Anzeigentexte getestet, kannst du deine Kundengewinnung auf Autopilot schalten und mit den Anzeigen neue Interessenten für deine E-Mail Liste gewinnen.

Im letzten Teil unseres E-Mail Kurses sprechen wir über Webinare und Automatisierungen und wie dir diese Systeme über Nacht Kunden bringen können.
Welche Erfahrung mit SEO oder SEA hast du?

Optimierte Grüße,
Basti

2016-12-01T19:53:27+00:00 By |E-Mail Kurs|2 Comments

About the Author:

Bastian Gläser ist Gründer von bartmedien und Autor der "7 Wege, um Neukunden online zu gewinnen". Als Bartträger und Online Marketing Berater schreibt er in diesem Blog, wie man heute Marketing macht. Er hilft Selbständigen und Unternehmern online neue Kunden zu gewinnen und Umsatz zu generieren!

2 Kommentare

  1. onlinebizcoach.de 12. Juli 2017 um 22:47 Uhr- Antworten

    Wie lange benötigst du an Zeit für so einen Artikel?

    • Bastian Gläser 31. August 2017 um 20:39 Uhr- Antworten

      Hi,

      Das kommt ganz auf die Länge oder auch den Inhalt an. Bei manchen Themen läuft es total flüssig, andere benötigen mehr Denk- und Recherchearbeit.

      Schöne Grüße,
      Basti

Hinterlassen Sie einen Kommentar